Schalke Fanclub Korbach

Wappen

Unser Fanclub wurde 1984 gegründet und hat heute über 200 Mitglieder. Wir sind Mitglied im SfcV unter der Nummer 9.

Wir fahren zu fast jedem Heimspiel des FC Schalke 04 mit einem Bus nach Gelsenkirchen.

Hinterlasst uns gerne einen Gruß im Gästebuch!

05.02.2022, 13:30 Uhr FC Schalke 04 - Jahn Regensburg

18.02.2022 - 20.02.2022 FC Schalke 04 - SC Paderborn 07

04.03.2022 - 06.03.2022 FC Schalke 04 - Hansa Rostock

News vom FC Schalke 04

Blendi Idrizi: Ein Box-to-Box-Spieler zu sein, entspricht meinen Stärken
In den vergangenen vier Ligaspielen stand Blendi Idrizi jeweils in der Startelf der Königsblauen, beim 5:0-Sieg in Aue leitete der 23-Jährige den Schalker Führungstreffer mit einem schönen Dribbling durchs Mittelfeld ein. Im Interview mit schalke04.de spricht der Mittelfeldspieler über seine Rolle im Team, Anweisungen des Trainers und eine sich bald bietende Möglichkeit zur Revanche.

1. FC Köln: Europa im Visier
„Wir wollen mit dem Abstieg nichts zu tun haben“, hatte Steffen Baumgart auf der Pressekonferenz des 1. FC Köln vor dem ersten Saisonspiel verkündet – und es scheint, als gehe der Wunsch des FC-Chef-Trainers in Erfüllung. In der vergangenen Spielzeit hielten die Domstädter erst in der Relegation die Klasse, aktuell dürfen die Fans gar von der Teilnahme am Europapokal träumen.

Simon Terodde: War nervös vor dem Comeback
Mit zwei Toren und einer Vorlage in den Partien gegen Holstein Kiel und Erzgebirge Aue hat sich Simon Terodde eindrucksvoll zurückgemeldet, nachdem er zum Ende des Jahres aufgrund einer Muskelverletzung vier Spiele verpasst hatte. „Das freut mich ungemein“, sagt Terodde, der die Winterpause dafür genutzt hat, wieder fit zu werden, über sein gelungenes Comeback.

#stehtauf: Spende für antirassistische Arbeit der SSV Buer 07/28 e.V.
Gegen Hass und Gewalt: Seit Jahren engagiert sich die SSV Buer 07/28 e.V. vielfältig und nachhaltig. Aus diesem Grund haben sich die Demokratische Initiative, der Jugendverband SJD Die Falken und die vereinseigene Stiftung des S04, Schalke hilft!, dazu entschieden, die Arbeit des Vereins mit einer Spende zu unterstützen.

Ko Itakura mit Japan in der WM-Qualifikation im Einsatz
Abwehrspieler Ko Itakura bestreitet mit der japanischen Nationalmannschaft wichtige Länderspiele im Kampf um eines der insgesamt 32 Tickets für die Weltmeisterschaft 2022 in Katar. Weitere Knappen sind nicht international im Einsatz, da in Europa in der kommenden Pause keine Länderspiele ausgetragen werden.

Enthüllung der Gedenktafel am Wildenbruchplatz
Am kommenden Donnerstag (27.1.) jährt sich zum 80. Mal die Deportation von mehr als 500 Juden aus Gelsenkirchen nach Riga. Ca. 450 von ihnen wurden bis Ende des Zweiten Weltkriegs ermordet. Zur Erinnerung an die verschleppten Mitbürger wird an diesem Tag eine Gedenktafel, die von einer von S04-Fans gegründeten „Arbeitsgruppe“ entworfen wurde, am Wildenbruchplatz in der Nähe des Gelsenkirchener Hauptbahnhofs enthüllt.

Danny Latza: Daran sieht man, was für eine geile Truppe wir haben
Keine sechs Minuten war Danny Latza im Spiel, als er sich nach Vorarbeit von Marvin Pieringer bei der Auswärtspartie in Aue am Samstag (22.1.) in die Torschützenliste eintragen durfte. Wiederum nur zwölf Minuten später traf der zur Halbzeitpause eingewechselte Mittelfeldspieler per Kopf zum Doppelpack. Es war das erste Mal seit Dezember 2016, dass Latza mehr als zwei Tore in einem Pflichtspiel erzielte. Damals traf er für den 1. FSV Mainz gegen den Hamburger SV gleich dreifach.

S04 absolviert Testspiel beim 1. FC Köln – Übertragung live auf YouTube
Der FC Schalke 04 nutzt die Länderspielpause für ein Testspiel: Am Donnerstag (27.1.) gastieren die Königsblauen zum NRW-Duell beim 1. FC Köln. Anpfiff im Franz-Kremer-Stadion ist um 13 Uhr.

Timo Becker in Hansa-Startelf, Rabbi Matondo feiert weiteren Sieg
Drei Siege, drei Unentschieden und zwei Niederlagen – so lautet die Bilanz für die Leihspieler der Königsblauen am zurückliegenden Wochenende. schalke04.de fasst das sportliche Geschehen zusammen.

Andreas Vindheim: Ich hätte mir kein schöneres Debüt erträumen können
An drei Treffern in der Entstehung maßgeblich beteiligt und ein Tor selbst erzielt: Andreas Vindheim hat beim 5:0-Auswärtssieg in Aue am Samstag (22.1.) einen Einstand nach Maß gefeiert. „Ich hätte mir kein schöneres Debüt erträumen können“, sagt der 26 Jahre alte Norweger, der erst vor zwei Wochen zu den Königsblauen gestoßen war.